Wohnmobil Sicherheit: So machen Sie Ihren Camper einbruchsicher

Wer seinen ersten Wohnmobil-Urlaub plant, hat meistens viele Fragen: Wie sicher ist ein Wohnmobil? Welches ist das sicherste Wohnmobil? Oder auch: Wie schütze ich mein Wohnmobil? Denn für die perfekte Entspannung im Urlaub mit dem Wohnmobil ist Sicherheit ein wichtiger Faktor. Damit das gelingt, weisen wir in diesem Artikel auf das wichtigste Zubehör, Verhaltenstipps und Maßnahmen hin, die für noch mehr Sicherheit im Wohnmobil-Urlaub sorgen. Angefangen bei der richtigen Stellplatzwahl über optional erhältliche Schlösser und Sicherheitsfeatures bis hin zu präventiven Tipps zur Vermeidung von Pannen und Gepäckschäden.

Wie sicher ist das Reisen im Wohnmobil?

Urlaube mit Wohnmobil oder Wohnwagen sind die ultimative Freiheit: Einfach dorthin fahren, wo das Fernweh Sie hinzieht und das machen, wonach Ihnen ist. Und auch, wenn man sich im Camper wohlfühlt wie in den eigenen vier Wänden, ist es im Vergleich zu einem festen Gebäude weniger einbruchssicher. Daher ist beim Reisen mit Wohnmobil Sicherheit immer ein Thema. Gerade, wenn Sie an abgelegene Orte reisen oder Ihr WoMo als Basislager für ausgiebige Ausflüge nutzen und erst am Abend wieder heimkehren. Natürlich spielt auch das Reiseziel eine entscheidende Rolle. Auf der Website des Auswärtigen Amtes können Sie sich informieren, wie sicher Ihr Reiseziel ist, denn an manchen Orten ist es wichtiger als an anderen, das Wohnmobil einbruchsicher zu machen.

1. Allgemeine Sicherheitstipps

Sicher parken:
So ist Ihr Wohnmobil gut aufgehoben

Beim Parken haben Sie die meiste Sicherheit, wenn Sie Ihr Wohnmobil auf offiziellen Camping- und Stellplätzen abstellen. Hierbei handelt es sich in der Regel um umzäunte Areale, die von Sicherheitspersonal bewacht werden. Dort kann Ihr Wohnmobil auch mal ohne Einbruchschutz stehen.

Anders sieht es aus, wenn Sie Zwischenstopps im öffentlichen Raum machen oder beim Freistehen in der Natur. Hier gilt: Vertrauen Sie Ihren Instinkten. Ihr Bauchgefühl wird Ihnen eine Tendenz geben, wie sicher Sie sich in Ihrer Umgebung fühlen können. Sind Sie beispielsweise von anderen Wohnmobilisten umgeben? Dann können Sie diese fragen, ob Sie in Ihrer Abwesenheit ein Auge auf Ihr Fahrzeug haben.

An belebten Orten sind Einbrüche unwahrscheinlicher als an Raststätten und Supermarktparkplätzen, wo nur Durchgangsverkehr herrscht. Sehen Sie die Sicherheit für Ihr Wohnmobil als nicht gegeben an, parken Sie so, dass Sie im Fall des Falles schnell aufbrechen können und lassen Sie Ihr Fahrzeug nicht aus den Augen, wenn Sie ein ungutes Gefühl haben. Falls doch, sollten Sie ihr Wohnmobil gegen Einbruch sichern.

Weitere Tipps für die Sicherheit Ihres Wohnmobils

  • Wertgegenstände verstecken

  • Beim Verlassen des Fahrzeugs abschließen und den Schlüssel mitnehmen

  • Vor dem Schlafengehen absperren

  • Fahrzeugpapiere nicht im Wohnmobil lassen

2. Wohnmobil gegen Einbruch sichern:
So wird’s gemacht

Wer sich mit der Sicherheit seines Wohnmobils beschäftigt, kommt meist zu dem Schluss: Für Einbrecher und Diebe sind Türen und Fenster die erste Wahl, wenn sie sich Zugang zum Fahrzeug verschaffen wollen. Aus diesem Grund macht es Sinn, über zusätzliche Wohnmobil Tür- und Fenstersicherungen nachzudenken.

Mit Türsicherungen die Aufbautür sichern

Es liegt in der Natur der Sache, dass der Aufbau eines Wohnmobils weniger robust als das Fahrerhaus ist. Daher sollten Sie insbesondere die Wohnmobil Aufbautür sichern. Eine gängige Methode, um Ihre Wohnmobiltür zu sichern, sind zusätzliche Türschlösser. Sie werden innen montiert und auch von innen abgeschlossen. Daher eignen sie sich vor allem dann, wenn Sie sich zusätzliche Sicherheit im Wohnmobil während der Nacht wünschen.

Entsprechende Schlösser können Sie an allen Türen Ihres Fahrzeuges einsetzen. Denn auch Heckgaragen- und Stauraumklappen zählen zu den Wohnmobiltüren, die Sie sichern können und auch sollten. Eine Do-it-yourself-Methode zum Sichern der Wohnmobiltüren im Fahrerhaus ist es, einen Spanngurt zwischen beiden Türen zu spannen. Der Nachteil dieser Methode ist, dass beim Versuch des gewaltsamen Eindringens Schlösser und Fenster aufgrund der wirkenden Kräfte Schaden nehmen können.

Produktempfehlung:
  • HYMER BKS Schloss 1-Fach oder 2-Fach

    Mit dem HYMER BKS Schloss verschaffen Sie sich zusätzliche Sicherheit für Ihr Wohnmobil. Es ist wahlweise mit einfachem und zweifachem Schließmechanismus erhältlich und lässt sich bei vielen unserer Modelle einfach nachrüsten.
1 / 1

Einbrecher mit Fenstersicherungen fernhalten

Unsere HYMER Wohnmobile werden serienmäßig mit äußerst stabilen Rahmenfenstern ausgestattet, die im Vergleich zu vorgehängten Fenstern einen besseren Einbruchschutz bieten. Sollte das bei Ihrem Reisemobil nicht der Fall sein, versprechen Fenstersicherungen Sicherheit im Wohnmobil. Hierbei handelt es sich meistens um zusätzliche Riegel, die von innen so angebracht werden, dass Fenster von außen nicht aufgeklappt werden können.

Alternativ können Sie Wohnmobilfenster sichern, indem Sie sogenannte Sicherheitsprofile anbringen. Das sind Schienen, die dafür sorgen, dass das Fenster auch unter Einsatz von Gewalt nicht aufgehebelt werden kann. Mit den entsprechenden Vorrichtungen verschaffen Sie sich einen zusätzlichen Einbruchschutz für Ihr Wohnmobilfenster.

Das Wohnmobil mit Alarmanlagen absichern

Sollten Sie sich trotz aller Vorkehrungen noch mehr Sicherheit im Wohnmobil wünschen, ist eine Alarmanlage die richtige Wahl. Je nachdem, für welches System Sie sich entscheiden, verschreckt eine Alarmanlage Diebe und Einbrecher oder informiert Sie als Besitzer über den Einbruch.

Im ersten Fall sorgt ein akustisches oder visuelles Signal dafür, dass der Dieb abgeschreckt wird und im Idealfall anstatt Ihrer Wertgegenstände das Weite sucht. Die andere Lösung kann mittels einer GSM-Einheit die Informationen über den Einbruch direkt an Ihr Smartphone senden, sodass Sie unmittelbar über den Einbruch Bescheid wissen und die Polizei informieren können.

Wieviel kostet eine Alarmanlage für das Wohnmobil?

Das hängt natürlich ganz davon ab, welches System Sie bevorzugen, daher können wir nur einen groben Rahmen nennen. Für 200 bis 400 Euro erhalten Sie beispielsweise Funk-Systeme, die hochwertige Sensoren und eine gute Verarbeitung bieten. Wünschen Sie hingegen eine komplette Anlage mit verschiedenen optionalen Komponenten, die von einem Experten verbaut werden muss, sollten Sie mit 500 bis 1.500 Euro rechnen.

Produktempfehlung:
  • HYMER Alarmanlage Anti-Einbruch-System - crime prevention

    Mit dem neuartigen Anti-Einbruch-System schlafen sie sicher entspannt. Dank visueller und akustischer Signale, die per Bewegungssensor ausgelöst werden, vertreibt es Eindringlinge noch bevor sie sich Zugang zum Fahrzeug verschaffen können.
1 / 1

3. Wertgegenstände schützen:
mit Tresoren, Safes und Verstecken

Fahrzeugtresore und Safes

Am sichersten ist es, wenn Sie Ihre Wertgegenstände bei sich tragen. Doch gerade im Erholungs- oder Aktivurlaub ist das nicht immer möglich. Wenn Sie mal etwas Wertvolles im Fahrzeug lassen müssen, können Sie mit einem Wohnmobil-Tresor für mehr Sicherheit sorgen.

Es gibt zwei Kategorien von Wohnmobil-Safes. Erstere dienen als Versteck für kleinere Wertgegenstände und sorgen dafür, dass Diebe gar nicht erst auf die Idee kommen, einzubrechen. Meistens handelt es sich um unscheinbare Attrappen von beispielsweise Suppen- oder Getränkedosen. Nur wer den spezifischen Tresor im Wohnmobil kennt, weiß, dass sich der Deckel abschrauben lässt.

Für größere Wertgegenstände empfehlen sich festinstallierte Tresore. Dabei handelt es sich um massive, abschließbare Metallboxen, die nicht entwendet werden können und so für Sicherheit im Wohnmobil sorgen. Wahlweise gibt es solche Tresore mit Schlüssel- oder Zahlenschloss. Falls Sie sich für ein Modell ohne Zahlenschloss entscheiden, denken Sie daran: Auch den Schlüssel für den Safe im Wohnmobil müssen Sie irgendwo aufbewahren oder verstecken.

Was sollte man gegen Einbrecher absichern?

  • Laptop/Tablet
  • Smartphone
  • Geld
  • EC- und Kreditkarten
  • Ausweise
  • Schlüsselbund
  • Fotoapparat
  • Fahrzeugpapiere
  • Schmuck
  • Wichtige Reisedokumente

 

Produktempfehlung:
  • HYMER Wohnmobil Safes

    Wir bieten fest eingebaute und abschließbare Safes für unsere Wohnmobile auf Mercedes- und Fiatbasis an. Während die Safes für Fiat in der Beifahrertür Platz finden, werden sie bei Mercedes in die Sitzkonsole eingebaut.
1 / 1

4. Diebstahl verhindern oder nachverfolgen

Wie oft werden Wohnmobile geklaut?

Dass WoMos voll im Trend liegen, zeigt sich nicht nur in der Begeisterung für die Urlaubsform und den guten Verkaufszahlen der Branche, sondern leider auch in der Wohnmobil-Diebstahl-Statistik. So sind die Diebstähle von Wohnmobilen und anderen Caravaning-Fahrzeugen von 2019 auf 2020 um 8,7 Prozent gestiegen. Damit Sie nicht auch Opfer eines Diebstahls werden, können Sie Wegfahrsperren oder GPS-Tracker einsetzen. Mehr dazu im Folgenden.

Wegfahrsperren:
Lenkradschlösser und Radkrallen

Der größte Wertgegenstand, den Sie im Caravaning-Urlaub dabeihaben, ist wahrscheinlich Ihr Wohnmobil selbst. Daher ist es ratsam über eine Diebstahlsicherung für Ihr Wohnmobil nachzudenken.

Zu den integrierten Maßnahmen, die Sie zum Diebstahlschutz für Ihr Wohnmobil ergreifen können, zählen beispielsweise versteckte Schalter, um die Dieselpumpe oder die Batterie des Fahrzeugs separat von der Zündung zu aktivieren. Wer nichts vom versteckten Schalter weiß, kann entsprechend nicht wegfahren und Sie haben die Sicherheit für Ihr Wohnmobil erhöht.

Alternativ können Sie eine Lenkradkralle für Ihr Wohnmobil verwenden. Diese wird, wie der Name bereits andeutet, mit dem Lenkrad verschraubt, so dass das Lenkrad nicht mehr bewegt werden kann. Folglich kann niemand mit Ihrem Wohnmobil wegfahren, ohne die Wohnmobil-Lenkradkralle, für die nur Sie einen Schlüssel haben, zu entfernen.

Nach dem gleichen Prinzip funktionieren die sogenannten Radkrallen. Diese werden allerdings außerhalb des Wohnmobils direkt am Rad befestigt und machen schon von Weitem kenntlich, dass Diebe keine Chance haben. Sie bringen damit eine Extraportion Sicherheit für Ihr Wohnmobil – gerade bei längeren Standzeiten oder Überwinterungen.

Das Wohnmobil mithilfe von GPS-Trackern orten

Sollte es trotzdem vorkommen, dass Ihr Fahrzeug gestohlen wird, werden Sie und die Ermittler alles daranlegen, es wiederzufinden. In diesem Fall sind Sie froh, wenn Sie mithilfe eines GPS-Systems zusätzliche Sicherheit für Ihr Wohnmobil geschaffen haben. Ein entsprechender GPS-Tracker kann jederzeit die Position Ihres Campers ermitteln und Ihnen diese per SMS oder App mitteilen. Die Koordinaten können Sie dann im Falle einer Ermittlung an die Polizei weiterleiten.

Produktempfehlung:
  • HYMER Connect App

    Die HYMER Connect App bietet nicht nur smarte Funktionen wie den praktischen Zugriff auf wichtige Fahrzeuginformationen und die bequeme Steuerung von Wohnraumkomponenten via Smartphone. Auch in puncto Sicherheit ist die HYMER Connect App ein zuverlässiger Partner. Zum Beispiel können Sie den Status Ihrer Zentralverriegelung abrufen und das Fahrzeug aus der Ferne verschließen. Die App informiert auch via Push-Benachrichtigung, wenn das Fahrzeug von dritten entsperrt und bewegt bzw. die Alarmanlage ausgelöst wird. Zudem warnt die App beispielsweise, wenn der Kühlschrank einmal nicht richtig geschlossen wurde oder bei einem aufkommenden Gewitter, wenn die Satellitenantenne noch ausgefahren ist.
1 / 1
  • HYMER Diebstahlortung - Protect & Connect powered by Vodafone Automotive

    Keine Chance für Diebe! Dank eines GPS-Moduls können Sie mithilfe unserer Diebstahlortung Ihr Fahrzeug ganz einfach per Smartphone orten und jederzeit seine Position bestimmen.
1 / 1

5. Noch mehr Sicherheitstipps für Ihr Wohnmobil

Reifenpannen vermeiden

Neben dem Schutz gegen Eindringlinge und Diebe spielt auch die Vermeidung von Pannen und Unfällen eine große Rolle für die Sicherheit Ihres Wohnmobils. Die am häufigsten auftretenden Pannen sind dabei Reifenpannen. Wenn Sie bei hohen Geschwindigkeiten passieren, kann es zu Unfällen kommen, die neben Ihrer Gesundheit auch Ihr Fahrzeug gefährden können.

Am besten ist es, Sie führen regelmäßig Sichtkontrollen durch und überprüfen die Reifen Ihres Wohnmobils auf Beschädigungen. Zusätzlich sollten Sie regelmäßig den Reifendruck kontrollieren und die Reifen rechtzeitig wechseln.

Produktempfehlung:
  • HYMER Feature “E-Pressure”

    Mit den E-Pressure Ventilkappen mit Reifendrucksensoren bekommen Sie ein neues Feature für HYMER Connect! Wie der Name bereits vermuten lässt, messen die Ventilkappen den Reifendruck, sodass Sie ihn jederzeit bequem über die HYMER Connect App kontrollieren können. Außerdem warnt Sie die App, wenn der Druck zu hoch oder zu niedrig ist.
1 / 1

Optimale Ladungssicherung:
Auch Dach- und Heckgepäck gut absichern

Zusätzliche Sicherheit während der Fahrt schaffen Sie, indem Sie für eine vorschriftsmäßige Beladung und die korrekte Ladungssicherung sorgen. Das fängt schon bei der richtigen Lastverteilung in Stauräumen und Garagen an und endet bei der sorgfältigen Absicherung Ihres Dach- und Heckgepäcks.

Gepäck sollte während der Fahrt mit mehreren Spanngurten doppelt gesichert bzw. verzurrt sein, damit nichts herunterfallen kann. Denn gerade auf der Autobahn würde eine Gepäckpanne die Sicherheit Ihres Wohnmobils und andere Fahrzeuge gefährden.

In den Heckgaragen Ihres HYMER Reisemobils bzw. an der Ladefläche Ihres HYMER Camper Vans finden Sie serienmäßig spezielle Ösen, um die Ladung mit Spanngurten zu sichern. Jenseits der Fahrten, während Standzeiten oder auch bei kurzen Pausen, sollten Sie Dach- und Heckgepäck zusätzlich mit Schlössern sichern, um Dieben keine Chance zu geben, Ihre Fahrräder und andere Gegenstände vom Dach oder Heckgepäckträger zu entwenden.

Produktempfehlung:
  • HYMER Backrack+

    Das HYMER Backrack+ ist ein echtes Multitalent unter den Heck-Gepäckträgern und punktet mit seiner Flexibilität. Es ist sowohl für Fahrräder als auch für Skier oder zusätzliches Reisegepäck geeignet. Großes Plus: Die Türen Ihres Fahrzeugs bleiben nutzbar!
1 / 1
  • HYMER ABUS Faltschloss Bordo Combo Lite für E-Scooter

    Damit kein Dieb auf die Idee kommt Ihr Sportequipment oder Gepäck von Ihrem HYMER Backrack+ zu stehlen, sichern Sie die Ladung am besten mit einem zusätzlichen Schloss. Das ABUS Faltschloss Bordo Combo Lite bietet sich aufgrund seiner hohen Stabilität besonders an.
1 / 1

Für Ihr Sicherheitsgefühl:
Gaswarner

Um noch mehr Sicherheit im Wohnmobil zu haben, können Sie sich mit einem Gaswarner schützen. Das kleine, kaum sichtbare Tool erkennt den Gasgehalt in der Luft und warnt Sie, bevor die Luft zu dünn wird. Gas kann zum Beispiel unbemerkt aus einem defekten Schlauch Ihres Gaskochers in die Luft gelangen.

Verschiedensten Berichten zufolge soll es auch vorkommen, dass Caravaner von Kriminellen durch externe Gaszufuhr in Ihrem Wohnmobil betäubt und dann ausgeraubt werden. Um dieses Risiko zu minimieren bzw. zu umgehen, können Sie mit einem Gaswarner für noch mehr Sicherheit im Wohnmobil sorgen.

Produktempfehlung:
  • HYMER Rauchmelder

    Sicher schlafen mit dem HYMER Rauchmelder. Bei Rauchentwicklung weckt und warnt er Sie mit einem lauten Signal, damit Sie das Fahrzeug verlassen und sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.
1 / 1
  • Kohlenmonoxid-Melder

    Kohlenstoffmonoxid ist unsichtbar sowie geruchsfrei und kann dadurch zur verborgenen Gefahr werden. Um so besser, dass der HYMER Kohlenmonoxid-Melder Sie warnt, wenn sich zu viel davon in der Luft in Ihrem Fahrzeug befindet.
1 / 1

6. Fazit:
Mit einfachen Schutzmaßnahmen und zusätzlicher Technik das Sicherheitsgefühl erhöhen

Die Sicherheit Ihres Wohnmobils hängt von vielen Faktoren ab. Doch mit den richtigen Vorkehrungen können Sie Ihr Sicherheitsgefühl erhöhen und potenzielle Gefahren reduzieren. Denn durchdachte Schutzmaßnahmen, die Sie gerne auch mit Schildern à la „Achtung Alarmgesichert“ oder „GPS-Protected“ kenntlich machen können, werden potenzielle Diebe von Ihrem Fahrzeug fernhalten.

Wählen Sie aus dem vielfältigen Angebot die Sicherheitsfeatures, die Ihnen das beste Gefühl vermitteln und genießen Sie fortan Sorgenfreiheit, wenn es um das Thema Wohnmobil Sicherheit geht.

Weitere Angebote und Informationen

Entdecken Sie, welche Technologien in Ihrem HYMER stecken

Unsere Technologie – Ihr Plus an Komfort: Sie haben einen Anspruch darauf, ein Fahrzeug auf höchstem Niveau zu erhalten – ganz gleich, ob es um Komfort, Qualität, Sicherheitsausrüstung, umfangreiche Ausstattung oder Werterhalt geht. Entdecken Sie, welche Technologien & Innovationen Ihre nächste Reise bereichern werden.

Gut informiert sind Sie besser unterwegs

Service reicht bei HYMER weit über das Thema Fahrzeuge hinaus. Wir möchten, dass Sie durch nichts in Ihrer Reiseleidenschaft gebremst werden. Deshalb unterstützen wir unsere Kunden mit nützlichen Informationen und Tipps.

Finden Sie das passende Zubehör

Zu unserem Verständnis von Service gehört neben dem perfekten Reisemobil auch das dazu passende Zubehör. Natürlich in HYMER Qualität. Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl an HYMER Original Zubehör.
Händler finden
Termin vereinbaren
Newsletter