210129_1920_800_hero_dolomiten

Morgens die Ersten auf der Piste – In die Dolomiten mit dem HYMER ML-T 570

An der Skipiste übernachten und morgens direkt die Skitour starten: Für Simon und seine Freundin Yvonne klingt das nach dem perfekten Urlaub. Und der Winterausflug lohnt sich, denn in den verschneiten Dolomiten finden sie perfekte Bedingungen und – dank der Flexibilität und Autarkie des HYMER ML-T 570 – auch jede Menge Einsamkeit.

dsc_8416.jpg

Simon Beizaee und Yvonne Lesewa
Autor

Dolomiten
Reiseziel

HYMER ML-T 570
Modell

 

Die Reise startet in Innsbruck. Von dort soll es in den nächsten drei Wochen nach Südtirol und in die atemberaubende Berglandschaft der Dolomiten gehen. Zum Glück bietet das Reisemobil viel Platz: Die Skiausrüstung wird in der großzügigen Garage im Heck verstaut – im übrigen auch der perfekte Ort, um nasse Ski nach einem langen Tag einfach abzustellen. Die Fotoausrüstung nicht vergessen und schon geht es zum Sound von Simons‘ Lieblingsplaylist ab in Richtung Berge.

Die Heizung mit Zeitschaltuhr und eine warme Dusche im Reisemobil sind nach einem Tag im Schnee einfach Gold wert.
Yvonne Lesewa

Yvonne Lesewa

Fotografin

Verschneite Landschaft, sternenklarer Himmel

Das erste Ziel der beiden ist der Passo di Falzarego. Hier geht es zum ersten Mal auf die Piste. Die Bedingungen sind traumhaft: eine richtige Winterwunderlandschaft mit jeder Menge Schnee und sicheren Lawinenverhältnissen. Simon und Yvonne sind begeistert. Die Lifte der Skigebiete sind noch geschlossen, weshalb sie den Berg – bis auf ein paar andere Tourengeher – für sich alleine haben.

Die Nächte am Pass verbringt das Paar auf einem Parkplatz auf 2.000 Meter Höhe. Inmitten verschneiter Landschaft erwartet sie ein sternenklarer Himmel und vollkommene Einsamkeit. Überwältigt genießen sie die Ruhe und die kühle Bergluft.

dsc_9028.jpg
dji_0047.jpg

Reisen statt lesen?

Lernen Sie jetzt den HYMER ML-T kennen und beginnen Sie noch heute Ihr eigenes Abenteuer.

Zum Modell

Abseits der Piste: Cappuccino und Pizza

Nach aufregenden Tagen im frischen Pulverschnee steuert Simon den HYMER in Richtung Cortina d’Ampezzo an. Die Vorräte werden aufgefüllt und der 142 Liter fassende Kühlschrank des Reisemobils bis oben hin vollgepackt.

hy19_mlt_580_noc_cri_i_kueche_

Danach genießen die beiden das italienische Winterflair, flanieren über den Weihnachtsmarkt und lassen es sich mit Pizza und anschließendem Cappuccino gutgehen. Schnell zieht es sie aber wieder raus aus der Stadt und rein in die Berge: der Passo Tre Croci und der Passo Giau sind die nächsten Ziele. Hier heißt es in den nächsten Tagen: Skifahren, Skifahren, Skifahren.

dji_0032-bearbeitet.jpg

Skitouren wie es sein sollte

Direkt neben der Piste aufzuwachen, für Simon und Yvonne unbezahlbar. Ohne morgendliche Anreise sind sie in den nächsten Tagen immer die Ersten am Berg. Schnell ein Porridge zum Frühstück gekocht und schon geht es los.

Nach ausgedehnten Skitouren erwartet sie gegen Abend schon ein warmes Reisemobil – der gasbetriebenen Warmluftheizung mit Zeitschaltuhr sei Dank. Das fühlt sich ein bisschen an wie heimkommen. Und in gemütlicher Wärme schmeckt ein frischer Kaffee direkt noch besser. Den Appetit nach anstrengenden Tagen stillen sie mit selbstgekochten Gerichten aus der Reisemobil-Küche und im großen und gemütlichen Bett im Heck des HYMER finden sie Erholung für die nächste Tour.

si7_5555.jpg
si7_5903.jpg
dsc_8536.jpg
dsc_4502.jpg

Whirlpool mit Aussicht

Nach anderthalb Wochen in den Dolomiten lenken Simon und Yvonne ihren HYMER zurück nach Österreich – zum Durlassboden Speicher, der größte Speichersee im Zillertal. Von einem anderen Tourengeher bekommen sie den Tipp, sich einen Hotpot zu mieten. Im warmen Wasser des mit Holz geheizten Whirpools, mit Blick auf den See und einer Saunahütte daneben, fühlen sie sich fast wie in Finnland. Die beste Therapie für den Muskelkater!

dji_0447.jpg

Die letzten Etappen eines einzigartigen Skiurlaubs

Vollkommen entspannt fahren sie nach Hochkönig, auf die letzte Etappe der Reise. Nach einem kurzen Abstecher zum Sylvensteinspeicher in Deutschland, geht es zurück nach Österreich zum großen Ahornboden im Naturpark Karwendel und über die Mautstraße zwischen Wallgau und Vorderriß nach Seefeld. Die letzten Tage verbringen Simon und Yvonne in Sellrain, bevor es zurück nach Innsbruck geht.

dji_0313.jpg
1 von 1
dsc_8609.jpg

Welches Ziel ist Ihr nächstes?

Ob zum Skiurlaub in verzauberte Winterlandschaften oder doch lieber im Sommer an den Strand: Mit den Wohnmobilen und Camper Vans von HYMER sind Sie bereit für jedes Abenteuer. Wählen Sie das Fahrzeug, das zu Ihnen passt und machen Sie sich auf den Weg.

Zur HYMER ML-T Serie

Für jedes Erlebnis der passende HYMER

Geschichten wie diese können Sie mit jedem HYMER schreiben.
In unserer Modellübersicht finden Sie garantiert ein Reisemobil oder einen Camper Van für Ihre Reiseerlebnisse.

Zu den Modellen